Pollution Imaging

 

Wir bilden Feinstaub, Abgase oder Rauch auf der Haut- oder Haaroberfläche ab und unterstützen Sie durch unsere Bilder bei der Auslobung Ihrer Anti-Pollution-Produkte.

Täglich belasten mehrere hundert Substanzen unsere Haut. Umwelteinflüsse durch Abgase, Pestizide, Feinstaub und das Rauchen beeinflussen unseren Hautzustand. Viele dieser Substanzen lagern sich auf die Oberfläche der Haut und beeinflussen diese. Feinstaubpartikel, wie sie beispielsweise im Zigarettenrauch vorkommen, lassen sich noch Stunden später auf der Hautoberfläche nachweisen, ebenso die Beeinflussung der epidermalen Barriere.

 

 

Hautoberfläche mit Feinstaubpartikeln
Staubpartikel auf der Hautoberfläche

 

Anti-Pollution-Claim-Support

 

Microscopy Services bietet gemeinsam mit unseren Partnern - etwa der Firma SIT Skin GmbH Hamburg - eine Nachweismethode an, mit deren Hilfe kleinste Partikel im Elektronenmikroskop abgebildet und vermessen werden können, inklusive Quantifizierung und Größenbestimmung der Partikel. Mit dieser Methode ist es möglich, die reinigende und/oder pflegende Eigenschaft von Anti-Pollution-Produkten zu testen und zu belegen.

 

Unsere Bilder untermauern Ihren Claim

Hautoberfläche mit und ohne Rauchpartikel
Rauchpartikel auf der Hautoberfläche, Kontrolle unberaucht, Quantitative Auswertung der Partikelgrößenverteilung .

 

 

Lipbarvis zeigt die Beeinflussung der Hautbarriere durch Rauch und UV Bestrahlung

Rauchpartikel im Antipollution Nachweis
Länge der Lipidlamellen im Interzellularraum nach unterschiedlicher Behandlung.

 

Neben der direkten Visulasierung von Rauchpartikeln auf der Haut- oder Haaroberfläche kann die Auswirkungen des Rauches oder der Einfluss von UV Strahlung auf die epidermale Hautbarriere und deren Lipide auch mit Hilfe der Lipbarvis Technik gezeigt werden.

In einer Pilotstudie mit 12 hautgesunden Probanden, deren Unterarme mit Zigarettenrauch oder UV Licht behandelt wurden, konnte eine signifikante Abnahme der Länge der Lipidlamellen im Interzellularraum festgestellt werden.

 

Sie benötigen mehr Informationen? Sprechen Sie uns an.

 

Das Poster zum anti-Pollution Claim Support gezeigt auf der SEPAWA in Berlin im Oktober 2017 finden Sie zum Download hier

Poster