Lipbarvis® macht den Blick frei auf die Hautbarriere

Lipbarvis® schaut nicht-invasiv in die Haut

Microscopy Services Dähnhardt setzt das patentierte Analyseverfahren Lipbarvis® (Lipid Barrier Visualisation, LBV) ein, um die epidermale Hautbarriere direkt ohne invasive Probenahmen untersuchen zu können.

Wir entnehmen Hautproben im Umfang von drei bis fünf Zelllagen durch ein besonders schonendes Kleber/Träger-System. Diese stehen dann für vielfältige Untersuchungen zur Verfügung.

Lipbarvis® streicht Hausnummern aus Ihrer Produktentwicklung

Dieses neue und innovative Analyseverfahren ermöglicht es Ihnen, eindeutige und aussagekräftige Ergebnisse Ihrer Entwicklungsprozesse abzufragen. Ohne penibel auf störende Umwelteinflüsse achten zu müssen. Sie erhalten keine ungefähren Hausnummern mehr sondern belastbare Fakten. Und können Ihren Probanden-Pool deutlich verringern.

Lipbarvis® liefert die Antworten auf Ihre dermatologischen Fragen

Das Untersuchungspotential dieser Analysemethode ist genau auf Ihre Fragen zur Lipidbarriere angepasst. Ob es beispielsweise um Studien zur atopischen Dermatitis, trockener Haut und Psoriasis geht oder Sie aussagekräftige Analysen und Bildmaterial zum Zustand der Lipidbarriere vor und nach der Anwendung Ihres Pflegeprodukts oder eines Pharmazeutikums benötigen – Lipbarvis® liefert Ihnen zuverlässig die dringend benötigten Antworten.

Lipbarvis® ist die einzige anerkannte Methode, die direkt den Zustand der Hautbarriere sowie die Wirkung von Kosmetika oder Pharmazeutika bildhaft darstellt. Und kann über das ganze Jahr angewendet werden, unabhängig von saisonalen Schwankungen.

Lipbarvis® ist wesentlich sensibler als herkömmliche biophysikalische Methoden und zeigt noch eindeutige Wirkungsnachweise an, wenn z.B. Cornometrie oder TEWL längst an ihre analytischen Grenzen gestoßen sind. Darüberhinaus können morphologische Ergebnisse zuverlässig mit der Bestimmung von Hautlipiden, Hautfeuchte und epidermalen Proteinen korreliert werden. Lipbarvis® eignet sich sogar für Lipid-Bestimmungen (Lipbarvis® LIP, LBV-LIP) sowie für Protein-(Lipbarvis® PRO, LBV-PRO) und DNS-Analytik. Weitergehende Aussagen und Empfehlungen sind so möglich und unterfüttern die Argumentation Ihres Produktmarketings.

Lipbarvis® geht breit in die Tiefe

Die Anwendungsgebiete von Lipbarvis® decken ein umfangreiches Spektrum möglicher Fragestellungen ab. Besonders schonende Analyseprozesse erlauben die Benutzung einer einzigen Probe für zahlreiche Untersuchungen:

Vorher/Nachher-Vergleiche der Lipidlamellen (LBV-TEM)
Die Proben werden präpariert und im Transmissionselektronenmikroskop untersucht. Eine spezielle Software ermittelt die Länge der Lipidlamellen und setzt diese in Relation zum Interzellularraum. Die Anzahl der Lipidlamellen lässt sehr genaue Rückschlüsse auf die Wirksamkeit des aufgetragenen Wirkstoffs zu.

Bestimmung der Hautlipide (LBV-LIP)
Durch die HPTLC-Analyse (High Performance Thin Layer Chromatography) der Hautprobe auf Gesamt- und Einzellipide können wir die wichtigen Hautlipide wie Cholesterol, Fettsäuren, Ceramide EOS, NP und NH quantitativ bestimmen. In Kombination mit LBV-TEM beantwortet ein und derselbe Träger auch die Frage, ob der nach einer Pflegebehandlung verbesserte Barriere-Zustand der Haut mit der Synthese hauteigener Lipide korreliert.

Analyse der Zellvolumina (LBV-SEM)
Die Hautabrisse können weiterhin im Rasterelektronenmikroskop (REM oder engl. SEM: Scanning Electron Microscope) zur Bestimmung der Zellvolumina untersucht werden. Corneozyten nehmen wir in unterschiedlichen Tiefen der äußeren Epidermis durch morphometrische Analysen genau unter die Lupe. Die Hautfeuchte bzw. der Hydrationszustand im oberen, mittleren und unteren Stratum corneum liefert eindeutige Belege der Wirksamkeit von Natural Moisturizing Factors (NMF).

Extraktion und Untersuchung von Proteinen (LBV-PRO) und DNS (LBV-GEN)
Eine nachfolgende Analyse des nicht-invasiv entnommenen Probenmaterials erlaubt nach der Extraktion weitere gewünschte Aussagen über bestimmte Proteine und den entsprechenden genetischen Bauanweisungen.