3D in vitro Tissue

 

Microscopy Services bietet am 3-D-Hautmodell Wirksamkeitsstudien Ihrer Produkte (Pharmazeutika, Medizinprodukte oder Kosmetika). Gemeinsam mit unseren Partnern – etwa dem Fraunhofer IGB – gehen wir individuell auf Ihre Fragestellung ein, entwickeln ein Studiendesign und testen Ihre Präparate „frisch“ aus der Entwicklung. Im Fokus unser Arbeit steht das mikroskopische Bild: Mit verschiedenen licht- und elektronenmikroskopischen Analysen begleiten, dokumentieren und interpretieren wir die Wirkung der zu testenden Substanzen im Hautmodell.

Speziell für Wirksamkeitsstudien mit trockener Haut hat Microscopy Services ein in vitro-Testsystem entwickelt, das morphologisch trockener Haut entspricht. Mit diesem speziell behandelten 3-D-Epidermismodell können Ihre Produkte auf ihre Wirkung z. B. in Bezug auf die Reparatur der epidermalen Hautbarriere untersucht werden.

Unsere Analyse kann aber auch Lamellar Bodies, Mitochondrien oder andere für Sie wichtige Zellbestandteile einschließen.

Mit Hilfe von 3-D-Hautmodellen können eine Vielzahl von Analysen durchgeführt werden, die beim Probanden in vivo nicht möglich sind. 3-D-Hautmodelle ermöglichen Produkt-Wirkstofftests unter standardisierten Rahmenbedingungen. Sie können Ihre neuen Medizinprodukte, Pharmaka, Kosmetika oder deren Einzelbestandteile unter Laborbedingungen testen lassen.

Durch unsere 3-D-Hautmodelle bleibt Ihre Studie kostengünstig, unabhängig von saisonalen Wetterbedingungen und anderen unerwünschten Einflüssen und vermeidet schließlich die aufwändigen ethischen Fragestellungen herkömmlicher Studiendesigns. Auch extreme Versuchsbedingungen werden so erstmals möglich.

Unser Anwendungsspektrum umfasst Penetrationsstudien, Studien mit trockener Haut, Untersuchungen von in vitro Nasenschleimhaut und in vitro Darmschleimhaut.

 

 

was ist Ihr Testfeld? Sprechen Sie uns an, hier gelangen Sie direkt zu unserem Kontaktformular

 

Gewebemodelle der Nasen-und Darmschleimhaut

Lipidlamellen der Hautbarriere vor und nach Produktapplikation

 

                                Zilien der Nasenschleimhaut                                                                                 Mikrovilli der Darmschleimhaut

 

 

 

Visualisierung der Lipidlamellen in einem 3D in vitro Epidermismodell

Lipidlamellen der Hautbarriere vor und nach Produktapplikation

Lipidlamellen im Interzellularraum

- im Standardmodell                                                               - im modifiziertem Modell "trockene Haut"                          - nach Produktapplikation auf das Modell "trockene Haut"